Beratung und Umsetzung

Das ITA berät Sie als Unternehmen der Privat- und Sozialwirtschaft zu folgenden Zielen:

Digital fit werden

Sie wollen Ihr Unternehmen „fit machen“ in Sachen Digitalisierung?

Sie möchten Chancen der Digitalisierung nutzen, um Prozesse zu optimieren oder Mitarbeitende zu entlasten?

Mehr …

Gesund arbeiten

Ihre Mitarbeitenden sind an ihrer Belastungsgrenze?

Sie möchten als „gesundes Unternehmen“ in die Zukunft marschieren?

Mehr…

Vernetzt arbeiten

Sie setzen auf Kooperation und Vernetzung statt Einzelkämpfertum?

Welche Synergien bieten sich Ihnen?

Mehr…

Zukunftsorientiert führen und zusammmenarbeiten

Ihr Unternehmen soll wettbewerbsfähiger und innovativer werden?

Welche Ansätze von Führung und Zusammenarbeit sind dann zukunftsweisend?

Mehr…

Fachkräfte finden und binden

Sie leiden bereits heute unter Fachkräftemangel?

Sie möchten die Attraktivität Ihres Unternehmens steigern?

Mehr…

Nachhaltig wirtschaften

Sie möchten als Unternehmen oder Kommune gesellschaftlich verantwortlich handeln?

Welche Ansätze gibt es für Sie konkret?

Mehr…

Inklusion gestalten

Sie möchten einen Beitrag leisten zu beruflicher und gesellschaftlicher Inklusion?

Wollen Sie diesbezüglich  herausragende Ansätze kennenlernen?

Mehr…

Gemeinsam weiter kommen

Sie verstehen Verbesserungsprozesse nicht als „top down vorgegeben“, sondern als eine gemeinsame Gestaltungsaufgabe?

Dann sind Sie bei uns richtig!

Mehr…

In seinen Beratungs- und Coachingaktivitäten verpflichtet sich das ITA auf die Einhaltung der ethischen Standards, die durch entsprechende Dachverbände für Beratung und Coaching erlassen wurden.

Als Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Coaching e.V. (DGfC) steht für das ITA der Mensch mit seiner unantastbaren Würde im Mittelpunkt aller Aktivitäten. Dieses humanistische Verständnis bildet die Grundlage und den verbindlichen Maßstab für das Handeln aller DGfC-Coaches. Die ethischen Standards sind für alle DGfC-Mitglieder bindend und bilden die unverzichtbare Basis für Akquise, Durchführung und Evaluation von Coaching-Prozessen sowie inner- und überverbandliches Verhalten als Coach.

Die Ethikrichtlinien der DGfC können hier eingesehen werden: https://www.coaching-dgfc.de/ueber-die-dgfc/ethikrichtlinien/

Weiterhin sind die als Berater*innen und Coaches tätigen ITA-Mitarbeitenden zertifiziert über die Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF) sowie die Systemische Gesellschaft (SG). Danach ist die Grundhaltung systemischer Berater*innen und Coaches gekennzeichnet durch Achtung, Respekt und Wertschätzung gegenüber einzelnen Personen und Systemen. Die Klient*innen werden als Expert*innen für sich und ihre Lebensgestaltung gesehen. Sie werden zur Entdeckung und selbstbestimmten Nutzung eigener Ressourcen angeregt, dabei unterstützt und begleitet. Berater*innen orientieren sich in ihrem Handeln daran, die Möglichkeitsräume der Klient*innen und Systeme zu erweitern und deren Selbstorganisation zu fördern. Insbesondere nehmen sie Themen, die sich unter der Genderperspektive stellen, sensibel wahr. Dabei werden eigene Prämissen einer ständigen Reflexion unterzogen.

Die Ethikrichtlinien der DGSF können hier eingesehen werden: https://www.dgsf.org/ueber-uns/ethik-richtlinien.htm

Die Ethikrichtlinien der SG können hier eingesehen werden: https://systemische-gesellschaft.de/verband/position/ethik-richtlinien/