Forschung

Wir forschen und entwickeln für Menschen und Organisationen: anwendungs- und systemorientiert, praxisrelevant, fundiert, interdisziplinär, partizipativ. Als arbeits- und wirtschaftswissenschaftlich geprägtes Forschungsinstitut sind wir darauf spezialisiert, aktuelle und zukünftige Herausforderungen im Kontext der Arbeitswelt in ihren Auswirkungen für unternehmerisches Handeln, Mitarbeitende und Gesellschaft zu analysieren und Gestaltungsempfehlungen auszusprechen.

Dabei beschäftigen wir uns schwerpunktmäßig mit folgenden Entwicklungen: Digitale Transformation, Technologische Innovationen und Gestaltung von Mensch-Technik-Interaktion, Wandel in der Sozialwirtschaft, Fachkräftesicherung, Neue Ansätze von Führung und Zusammenarbeit in Unternehmen, Neue Geschäftsmodelle, Gestaltung und Einsatz von Assistenzsystemen, Inklusion, Globalisierung von Wertschöpfung, Klimawandel und Nachhaltiges Unternehmertum.

Unser Ziel ist, einen Beitrag zur Zukunftsfähigkeit von Organisationen zu leisten – und dies in einem Ausgleich sozialer, ökonomischer und ökologischer Interessen und Bedarfslagen.

Wir forschen im Auftrag von Bundes- und Landesministerien, von Stiftungen, von privat- und sozialwirtschaftlichen Unternehmen, Netzwerken, Non-Profit-Organisationen und vielen mehr.

Als wissenschaftliche Einrichtung trägt das ITA Verantwortung für die Umsetzung der Forschungsarbeiten in der eigenen Organisation und für die Schaffung der notwenigen Rahmenbedingungen zur Sicherung einer exzellenten Forschungsqualität. Für diesen Zweck erklärt das Institut verbindlich, die Verfahrensordnung der TU Kaiserlautern sowie die Empfehlungen der DFG-Kommission „Selbstkontrolle in der Wissenschaft“ zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis anzuwenden sowie seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf die Einhaltung dieser Regeln zu verpflichten. Weitere Informationen finden Sie hier.