Dr. rer. pol. Vanessa Kubek

Mitglied des Vorstands

Kontakt

Tel: 0631 20583-27
Fax: 0631 20583-83
E-Mail: vanessa.kubek(at)ita-kl(dot)de

Anschrift

Institut für Technologie und Arbeit e.V.
Trippstadter Straße 113
67663 Kaiserslautern

Vanessa Kubek ist Diplom-Politologin, promovierte zum Thema „Humanität beruflicher Teilhabe im Zeichen der Inklusion“ und ist Systemische Beraterin (DGSF), Systemischer Coach und Organisationsentwicklerin (SG/DGSF). Ihre Forschungsschwerpunkte liegen auf den Themenfeldern Inklusion, Demografische Entwicklung, Personalentwicklung und Führung sowie Arbeitsmarktzugänge für benachteiligte Personengruppen. Ihre Schwerpunkte in der Beratung sind Personal- und Führungskräfteentwicklung u.a. durch Coaching und Organisationsentwicklung (z.B. Unterstützung der Zukunftsfähigkeit der Sozialwirtschaft).

Kubek, V.; Eierdanz, F.; Blaudszun-Lahm, A.: Digitale Transformation in der Pflege – Ausgewählte Anwendungsfelder jenseits von Robotik. (Beitrag C.3.3). In: Gesellschaft für Arbeitswissenschaften (GfA) (Hg.): Digitaler Wandel, digitale Arbeit, digitaler Mensch? 66. Frühjahrskongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaften. Berlin (virtuell), 16.-18.03.2020.

Kubek, v.; Osranek, O. (2019): Selbstorganisation – was bedeutet das für Führung und Zusammenarbeit in Organisationen? In: Bertelsmann Stiftung (Hg.): Booksprint Vereinbarkeit 4.0. Bertelsmann Stiftung. Gütersloh, S. 72-76. Online verfügbar unter https://www.bertelsmann-stiftung.de/fileadmin/files/user_upload/Booksprint_Vereinbarkeit.pdf, zuletzt geprüft am 05.02.2020.

Kubek. V. (2019): Selbstorganisation wagen – Neue Formen von Führung und Zusammenarbeit in sozialen Organisationen, in: Vilain, M. et al (Hrsg.): Tagungsband zum Social Talk 2018: Management in der Expressgesellschaft (erscheint 2019)

Kubek, V. et al. (2019): Gestaltung kollaborativer Dienstplanung in der Pflege: Ein Paradebeispiel für Interdisziplinarität, in: „Dokumentation des 65. Frühjahrskongresses der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft (GfA): Arbeit interdisziplinär analysieren — bewerten — gestalten”

Kubek, V. et al. (2019): Stärkung von Selbstorganisation und Autonomie der Beschäftigten in der Pflege durch kollaborative, digitalisierte Dienstplanung, in: Bosse, C. K.; Zink, K. J. (Hrsg.) (2019): Arbeit 4.0 im Mittelstand. Springer Gabler 2019; S. 337 – 357

Kubek, V.: „Gute Arbeit“ im Sinne der Inklusion: Die Sicht der Beschäftigten, in: Riecken, A.; Jöns-Schnieder, K.; Eikötter, M. (Hrsg.): Berufliche Inklusion – Forschungsergebnisse von Unternehmen und Beschäftigten im Spiegel der Praxis. Beltz/Juventa, Weinheim, 2017. (ISBN: 978-3-7799-3375-5)

Kubek, V.; Fischer, K.; Zink, K. J. (2015): Sustainable Work Systems – A Challenge for Macroergonomics? In: IIE Transactions on Occupational Ergonomics and Human Factors, Vol. 3, 1, 2015, pp 72 – 80.

Kubek, V. ; Weber, H. ; Zink, K. J.: Alternative Wege der beruflichen Inklusion: Oder: Die Notwendigkeit, sich von einem Denken in Einbahnstraßen zu verabschieden. In: TUP Theorie und Praxis der Sozialen Arbeit. Band 66, 1 (2015), S. 32–44.

Ulich, E.; Zink, K. J.; Kubek, V.: Das Menschenbild in Arbeitswissenschaft und Betriebswirtschaft, in: Zeitschrift für Arbeitswissenschaft, 67. Jg., (2013) Nr. 1, S. 15 – 22.

Kubek, V.: Humanität beruflicher Teilhabe im Zeichen der Inklusion. Was verstehen Menschen mit psychischer Beeinträchtigung unter „Guter Arbeit“?, in: Bundesverband evangelische Behindertenhilfe (BeB) (Hrsg.): Kerbe – Forum für soziale Psychiatrie, 31. Jg. 1, 2013, o. S. 5-9.

Kubek, V.: Humanität beruflicher Teilhabe im Zeichen der Inklusion: Kriterien für die Qualität der Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen, springer-vs.de, 2012

Kubek, V.: Humanität beruflicher Teilhabe im Zeichen der Inklusion: Was ist „Gute Arbeit“ für Menschen mit Behinderungen?, in: Zeitschrift für Arbeitswissenschaft, 65. Jg. (2011) Nr. 4, S. 277 – 284.

Zink, K. J.; Kubek, V.: Humanität beruflicher Teilhabe: Entwicklung eines Leitbildes und Ableitung von Gestaltungskriterien, in: GfA: Mensch, Technik, Organisation – Vernetzung im Produktentstehungs- und Herstellungsprozess, 57. Kongress der GfA, 23.-25.03.2011 in Chemnitz, GfA-Press, Dortmund, S. 715 – 718.

Kubek, V.: Gewusst wie. Bildungs- und Qualifizierungsmanagement in Werkstätten, in: Werkstatt:Dialog, 26. Jg., 2010, Heft 6, S. 40 – 41.

Aktuelle Projekte

2020-03-24T10:21:53+01:00

Bildung, Beratung und Coaching : Organisationen neu gestalten: Selbstorganisiert und Motiviert!

Der Caritasverband für die Erzdiözese Freiburg e.V. unterstützt im Rahmen des Rückenwind+-Projektes „Organisationen neu gestalten: Selbstorganisiert + Motiviert!“ zehn Projektstandorte (Orts-Catritasverbände, Fachverbände und Träger von Caritas-Einrichtungen) dabei, selbstorganisierte Teams zu implementieren.

Abgeschlossene Projekte