Kurzbeschreibung des Kompetenzfeldes

Im Kompetenzfeld „Innovationsnetzwerke“ sind Aktivitäten des ITA beheimatet, die Aufbau, Pflege und Management von Netzwerken sowie Rahmenbedingungen und Methoden für gelingendes Innovationsgeschehen thematisieren. Im Fokus stehen Kooperationen zwischen Unternehmen sowie Cluster im Sinne regionaler Innovationsnetzwerke mit Beteiligten aus Wirtschaft, Wissenschaft und ggf. Politik und Zivilgesellschaft.

Vor dem Hintergrund der digitalen Transformation, der Vernetzung und der Entstehung neuer Arbeitsformen (offen, agil, plattformbasiert) werden Arbeitssysteme immer komplexer. Es entstehen z. B. hybride und kollaborative Geschäftsmodelle sowie Kooperationsstrukturen auf mehreren Ebenen, z. B. auch Kooperationen zwischen Clustern, ggf. über nationale Grenzen hinweg. Aktuell und zukünftig sind Organisation und Koordination von Zusammenarbeit in Netzwerken und über Organisationsgrenzen hinweg erfolgsentscheidend.

Am ITA entwickeln und erproben wir mit Kooperationspartnern Konzepte, Vorgehensmodelle, Methoden und Trainings zur Kompetenzentwicklung, zum Management und zur strategischen Weiterentwicklung von Innovationsnetzwerken. Ergänzend nehmen wir mit Ansätzen der strategischen Vorausschau (Foresight) und der Evaluation zukünftige Entwicklungen und Wirkungen in den Blick. Damit unterstützten wir die menschenzentrierte, wünschenswerte Entwicklung von Organisationen und Innovationsökosystemen.

Mit seinen Aktivitäten im Kompetenzfeld „Innovationsnetzwerke“ unterstützt das ITA das Ziel, Innovationsökosysteme menschengerecht zu gestalten und dabei alle relevanten Anspruchsgruppen Einflussfaktoren und Gestaltungsmöglichkeiten zu berücksichtigen. Das ITA ist kompetenter Partner für Cluster und Innovationsnetzwerke sowie Multiplikatoren Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Gesellschaft (Quadrupel-Helix) bei der Beantwortung von Forschungsfragen und Umsetzung von Beratungsprojekten.

Im Einzelnen richten sich Angebote aus dem Kompetenzfeld Innovationsnetzwerke an:

Forschung

Zielgruppe: Cluster, Innovationsnetzwerke, Projektverbünde, Initiativen

Angebote:

  • Innovationsmanagement in Clustern und Netzwerken
  • Kompetenzentwicklungskonzepte und Ansätze zur Fachkräftesicherung
  • Methoden zur Zukunftsvorausschau
  • Ansätze zur Evaluation und Wirkungsanalyse

Weiterbildung und Lehre

Zielgruppe: Cluster- und Netzwerkmanagements; Studierende und Nachwuchswissenschaftler der TU Kaiserslautern

Angebote:

  • Plattformbasierte Angebote im Rahmen der Machbarkeitsstudie „Die Virtuelle Clusterakademie“
  • Betreuung wissenschaftlicher Abschlussarbeiten zu Themen aus den Bereichen
    • Cluster und Netzwerke
    • Evaluation
    • Kompetenzentwicklung
    • Innovationsmanagement

Begleitung und Beratung

Zielgruppe: Cluster- und Netzwerke, Verbünde, Projekte und Initiativen; Ministerien und Behörden, Kammern, Verbände und Multiplikatoren

Angebote:

  • Begleitung und Beratung beim Auf-, Ausbau und Management von Clustern und Netzwerken, z. B.
    • Nutzung von Zukunftsvorausschau (Foresight) zur strategischen Organisationsentwicklung
    • Mitarbeiter- und Mitgliederbefragungen
  • Evaluation in den Themenfeldern
    • Forschungs-, Technologie- und Innovationspolitik sowie
    • Gesundheit

Aktuelles aus dem Kompetenzfeld Innovationsnetzwerke

Projekte im Kompetenzfeld Innovationsnetzwerke

Ansprechpartnerin

Mag. rer. nat. Judith Hoffmann
Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Mehr zum Thema Innovationsnetzwerke

Sie haben noch Fragen zum Thema Innovationsnetzwerke? Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!