Projekt Beschreibung

Weitere abgeschlossene Projekte

Bei Veränderungen müssen manchmal auch „alte Zöpfe“ abgeschnitten werden, so auch hier bei dem Start unserer neuen Webseite. Mit der aktuellen Umstellung verzichten wir auf die Projektbeschreibungen abgeschlossener Projekte, listen diese jedoch weiterhin auf als Referenzen. Sollten Sie Fragen zu dem ein oder anderen hier aufgführten Projekt haben, nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf und benennen das Projekt, das Sie konkret interessiert.

2018

    • Demografiefest 4.0 – Kooperatives Verbessern im Handwerk im Kontext der Digitalisierung

2017

    • Demografiefest im Handwerk durch kooperatives Lernen und Verbessern
    • Personenzentriertes Coaching schwerbehinderter Menschen in Bodensee-Oberschwaben (CosMOs)
    • Kompetenzorientiertes Lernen im Arbeitsprozess mit digitalen Medien – KOLA
    • Inclusive Education with Tablets – IncluEdu (ERASMUS+)
    • INIOS – Inklusion in Oberschwaben

2016

    • Ambi-Wise – Alltagsgerechte, mobile, kontextsensitive Benutzungsschnittstellen für einen optimierten Wissensaustausch im sozialen Netzwerk
    • Benchmarking der Demografiefestigkeit im Handwerk
    • Design for Manufacturing Engineering
    • Corporate Responsibility im Beschaffungsmanagement
    • GIZ-Studie „Einflussmechanismen auf Nachhaltigkeit in globalen Lieferketten“

2015

    • Benchmarking der Demografiefestigkeit von Unternehmen der Gesundheits- und Sozialwirtschaft III
    • Innovationsmanagement für KMU – Machbarkeits- und Bedarfsstudie mit dem Commercial Vehicle Cluster CVC Südwest
    • Zukunftsfähige Arbeit durch kommunale Zukunftsfähigkeit
    • Rahmenkonzept für eine Forschungskooperation TU KL und EA: Zukunftsfähige Kommunalentwicklung – demografischer und ökonomischer Wandel im digitalisierten Raum
    • Nachhaltige Entwicklung in Gewerbe- und Industriegebieten in Rheinland-Pfalz (Umsetzungsphase)
    • Pro-Excellence – Professionalisierung der Cluster-Excellence
    • Innovationsallianzen im Handwerk vor dem Hintergrund des demographischen Wandels (inno.de.al)
    • Benchmarking der Förderungs- und Rehabilitationsqualität in Werkstätten für behinderte Menschen (Reha-Benchmarking)
    • Die Evaluation des BMBF-Foresight-Prozesses II

2014

    • Benchmarking der Demografiefestigkeit in Unternehmen der Gesundheitswirtschaft II
    • Zukunftsfähige Werkstatt – Gemeinsam(e) Ziele finden und umsetzen (Projekt in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung)
    • Benchmarking der Demografiefestigkeit in Unternehmen der Gesundheitswirtschaft
    • Bewertung zukunftsfähiger Arbeit II
    • Innovationen in der Bauwirtschaft – Von der Idee zum Markt
    • KVJS-Forschungsprojekt: Regionale Arbeitsmarktforschung und -planung zur Integration von Menschen mit wesentlicher Behinderung

2013

    • Nachhaltige Bauwirtschaft – RESCUE
    • OPTIMUS-SC – Integrierte Konzepte und Methoden für effektive und effiziente innovationsorientierte Kooperationen
    • Nachhaltige Büro- und Verwaltungsgebäude in Stahl- und Stahlverbundbauweise
    • Klimawandel und Wirtschaft in Rheinland-Pfalz

2012

    • ZENITplus
    • Inclusive Education in Action – IEA (nur in Englisch)
    • Pilotprojekt „Potenziale für eine nachhaltige Entwicklung in Gewerbe- und Industriegebieten in Rheinland-Pfalz“
    • Bewertung zukunftsfähiger Arbeit
    • Early Risk Indicator System for Corporate Social Responsibility (EaRIS CSR)
    • Die Bedeutung von Humanfaktoren in der Produktentwicklung
    • John Deere Werke Mannheim
    • Bildungs- und Qualifizierungsmanagement
    • Entwicklung von Indikatoren zur Beurteilung der Teilhabe- und Eingliederungsleistung von WfbM

2011

    • Identifikation und Sichtung relevanter Einflussfaktoren auf die Dimensionen zukunftsfähiger Arbeit

2010

    • European Design for All e-Accessibility Network (EDeAN) (nur in Englisch)
    • Die Evaluation des BMBF-Foresight-Prozesses
    • Barrierefreie Informationstechnik
    • Nachhaltige Gestaltung internationaler Wertschöpfungsketten: Akteure und Governance-Systeme (NAWAGO)
    • Excellence in der beruflichen Weiterbildung – WebEx

2009

    • InnoWa-KMU, Innovative Wachstumsstrategien für KMU durch produktionsnahe Dienstleistungen
    • Kommunales WfbM-Management
    • InProDi – Integrierte Produkt- und Dienstleistungsentwicklung „KMU als Systemanbieter: Sicherung der internationalen Wettbewerbsfähigkeit durch komplementäre Produkt- und Dienstleistungsentwicklung“
    • Logistikzentrum VW Financial Services AG

2008

    • Strategisches Gesundheitsmanagement in rheinland-pfälzischen Unternehmen
    • Integratives Betriebliches Gesundheitsmanagement in hessischen Unternehmen
    • Anreizsysteme zur Verbreitung eines betrieblichen Gesundheitsmanagements (Teilprojekt)
    • Überbetriebliche Allianzen für altersgerechte Arbeitsbedingungen
    • PaGIMo Partizipatives Vorgehen zur Bewertung und Gestaltung Integrierter Modernisierungskonzepte
    • Informationsmanagement in einem großen deutschen Versicherungskonzern: Projekt im Themengebiet Informations- und Wissensmanagement

2006

    • Banking Intelligence Services (BIS)
    • USEKIT Ein integrierter Ansatz zur nutzerzentrierten Software-Entwicklung für unternehmenskritische Anwendungen
    • Einführung eines Dokumentenmanagementsystems unter besonderer Berücksichtigung des Prozessmanagements
    • Modellprojekt Birkenfeld – Evaluation der Reorganisation und der Einführung einer elektronischen Patientenakte

2005

    • Entwicklung und Einführung eines kennzahlenbasierten Rehabilitationsvergleichs in Werkstätten für behinderte Menschen
    • VERTIKULT – Entwicklung eines vertikalen Portals für kulturelle Aufgaben
    • Modellprojekt AIM – Arbeitsweltbezogene Integrationsmodelle

2004

    • Betriebliches Gesundheitsmanagement in niedersächsischen Unternehmen
    • Strategisches Management in Werkstätten für behinderte Menschen
    • E-Business in Werkstätten für behinderte Menschen in Rheinland-Pfalz
    • Benchmarking in Werkstätten für behinderte Menschen
    • Behördenwettbewerb des Landes Baden-Württemberg Q2000 und Q2003
    • Prozessmanagement in Verwaltungen

2003

    • European Network of Excellence in Information Society Technologies for Special Educational Needs (SEN-IST-NET)
    • INTEGRAL II – Entwicklung eines multimedialen Lehrsystems zur Vermittlung von arbeitswissenschaftlichen Lehrinhalten
    • Integrierte Managementsysteme für den Dienstleistungsbereich
    • ServiceNet – virtuelle Dienstleister

2002

    • RegioNet
    • Modellversuch Qualität an Berufsbildenden Schulen (QuabS)
    • Social Inclusion by Proactive Design (InclusiveByDesign)
    • Total Quality Management in Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM)

2001

    • Integratives betriebliches Gesundheitsmanagement in kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU)
    • Qualitätsmanagement orientiert an SYLQUE

2000

    • Verbesserung der beruflichen Integrationschancen durch systematische Qualifizierung in WfbM (CAPADAPT)
    • Einführung eines Qualitätsmanagements orientiert an SYLQUE in vorschulischen Einrichtungen der Caritas-Behindertenhilfe

1999

    • Begleitforschung zur (Wieder-)Eingliederung von Schwerbehinderten in das Arbeitsleben
    • Prozessorientiertes Qualitätsmanagement in KMU
    • Organisatorische Verankerung arbeitswissenschaftlicher Funktionen – Fallstudie bei DaimlerChrysler, Sindelfingen
    • LEO – Towards the Learning Organisation in Europe
    • Qualitätsmanagement in der Öffentlichen Verwaltung
    • Bewertung der Erfahrungen bei der Zertifizierung nach ISO 9000 in Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM) in Rheinland-Pfalz
    • Konzeption für die Integration von Menschen mit Behinderungen in das Projekt TeleServiceCenter – Westpfalz

1998

    • ISOTRAIN – Qualität an Hochschulen
    • EDV-Arbeitsplätze für Menschen mit körperlichen Behinderungen
    • Umsetzung neuer Anforderungen zum Arbeitsschutz in Werkstätten für behinderte Menschen
    • Business Process Controlling

1995

    • Wissensbasierte Systeme in der Qualitätssicherung, Teilprojekt: Grundlagen sozio-technologischer Systemgestaltung
    • Präventiver Arbeitsschutz – State of the Art

1992

    • Umsetzung arbeitswissenschaftlicher Inhalte mit Problemlösungsgruppen

Abgesehen von den oben angeführten Projekten wurde seit Gründung des Instituts bzw. vormals der Forschungsstelle Technologie und Arbeit im Zeitraum 1985 bis 2002 eine Vielzahl von weiteren Projekten abgeschlossen.