WfbM-Benchmarking der Teilhabe am Arbeitsleben
Sie sind hier: Umsetzung / WfbM-Benchmarking der Teilhabe am Arbeitsleben
print

WfbM-Benchmarking der Teilhabe am Arbeitsleben - Lernen von den Besten

Ein Massband als Metapher für das Benchmarking

 

Willkommen auf der Webseite des Projekts WfbM-Benchmarking der Teilhabe am Arbeitsleben!

Die Qualität der Teilhabe am Arbeitsleben ist ein wesentlicher Beitrag der Werkstätten zur Inklusion. Das WfbM-Benchmarking ermöglicht es Ihnen, die Qualität Ihrer Werkstatt zu messen und zu bewerten. Im Vergleich mit anderen WfbM können Sie so die eigene Leistungserbringung einordnen und den Beitrag Ihrer Werkstatt zu einem inklusiven System gegenüber Kostenträgern und der Gesellschaft nachweisen. Ziel des WfbM-Benchmarkings der Teilhabe am Arbeitsleben ist die Identifikation von Stärken und Verbesserungsbereichen und die Unterstützung eines werkstattinternen kontinuierlichen Verbesserungsprozesses.

Auf den folgenden Seiten finden Sie alle Informationen dazu,

Teilnehmende Werkstätten haben darüber hinaus Zugriff auf alle Dokumente zur Messung und umfangreiches Best-Practice-Wissen aus über 10 Jahren »Lernen von den Besten«!