Usekit-Baukasten
Sie sind hier: Umsetzung
print

Usekit-Baukasten

Obwohl der Wettbewerbsvorteil gebrauchstauglich gestalteter Software erkannt wurde, ist die Integration dieses Aspektes („usability“) in die Ausbildung von Softwareentwicklern bislang nur ansatzweise gelungen. Software-produzierende Unternehmen haben nicht nur Probleme, entsprechend qualifiziertes Personal zu finden, sondern es mangelt auch an geeigneten Methoden und Werkzeugen, die im Kontext der meist kleinen Unternehmen mit vertretbarem Aufwand einsetzbar sind. Der vom ITA und weiteren Partnern im Rahmen eines BMBF-Projektes entwickelte Usekit-Baukasten stellt KMU auf die spezifischen Anforderungen kleinerer Unternehmen abgestimmte Hilfsmittel und Vorgehensweisen zur Verfügung, um Software-Produkte gebrauchstauglicher gestalten zu können.