Nutzerpartizipation bei neuen Technologien
Sie sind hier: Umsetzung
print

Nutzerpartizipation bei neuen Technologien

Um eine bestmögliche „Passung“ zwischen Mensch und Technik zu erreichen, müssen Entwicklungs-, Auswahl- und Einführungsprozesse von Technologien derart gestaltet sein, dass die zukünftigen Nutzer und der jeweilige Anwendungskontext im Prozessverlauf kontinuierlich mit einbezogen werden. Der dabei unentbehrliche Dialog zwischen Nutzern und Technikentwicklern erfordert erfahrungsgemäß einen strukturierten Moderationsprozess. Das ITA begleitet und gestaltet die genannten Prozesse als Moderator derart, dass die jeweiligen Nutzer- und Nutzungskontext- anforderungen identifiziert, konsolidiert und in direkt umsetzbarer Form den Entwicklern zur Verfügung gestellt sowie entsprechende technische Lösungsansätze den Nutzern zurückgespiegelt und somit einer Zwischen-Bewertung zugänglich gemacht werden.