Stellenausschreibung

Juniorwissenschaftler/in für die Sachbearbeitung (m/w/d)
in Teilzeit (50%)

Das Institut für Technologie und Arbeit e.V. (ITA) ist ein An-Institut der Technischen Universität Kaiserslautern. Als Forschungs- und Beratungseinrichtung mit ca. 25 Kolleg/innen beschäftigen wir uns mit der vielfältigen Gestaltung von Arbeit und Organisationen. Die wissenschaftliche Leitung liegt bei Prof. Dr. Matthias Rohs.

„Als ITA gestalten wir die Zukunft der Arbeit und leisten einen Beitrag zu einer besseren Arbeitswelt. Mit unserer Forschung und Beratung stärken wir Menschen, Organisation und Netzwerke in ihren Entwicklungspotentialen. Ergebnisse sind gestärkte Individuen und Teams sowie robustere Organisationen durch neue Ansätze von Lernen, Führen und Zusammenarbeiten unter den Bedingungen technologischer Entwicklung und ethischer Verantwortung.“

Zu unseren Auftraggebern zählen Bundes- u. Landesministerien sowie Unternehmen der Privat- u. Sozialwirtschaft. Die Projektergebnisse richten sich vorwiegend an kleine u. mittlere Unternehmen sowie die wissenschaftliche Fachwelt und praxisorientierte Expertenkreise. Im Kompetenzfeld „Digitalisierung“ suchen wir für ein aktuelles Projekt mit hohem Beratungs- und Transferanteil Unterstützung. Die Einführung neuer Digitaltechnologien soll gemeinsam mit Anwender/innen gestaltet und kommunikativ begleitet werden. Dabei werden Lösungen gemeinsam mit Partnern aus wissenschaftlichen Instituten mit technologischem Schwerpunkt sowie Sozialpartnern entwickelt.

Wir suchen ab dem 01.04.2021 eine Verstärkung für diese Projektarbeit, im Speziellen für die Unterstützung des Projektmanagements und für die Kommunikation von Projektergebnissen zu Unternehmen und in die Öffentlichkeit.

Wir bieten:

  • Arbeit in selbstgesteuerten, interdisziplinären Projektteams mit hoher individueller Ergebnisverantwortung
  • innovative Forschungsfragen und aktuelle Herausforderungen von Unternehmen als Arbeitsinhalte
  • die Möglichkeit, eigene thematische Impulse zu setzen
  • Möglichkeit, Forschungs- und Beratungsansätze (weiter) zu entwickeln
  • abwechslungsreiche Tätigkeit in verschiedenen Projektkonstellationen
  • anregendes Arbeitsumfeld in modernen Büroräumen in Kaiserslautern
  • Möglichkeit des mobilen Arbeitens
  • Unterstützung bei Promotionsvorhaben an der TU Kaiserslautern
  • Grundsätzliches Interesse an einer längerfristigen Zusammenarbeit

 

Wir erwarten:

  • einen überdurchschnittlichen akademischen Abschluss in Sozialwissenschaften, Wirtschaftsingenieurwesen, Betriebswirtschaft, Sozioinformatik o. anderen Studiengängen mit thematischen Bezügen zu o.g. Themen
  • sehr gute Kenntnisse in der Anwendung einschlägiger EDV-Programme (z.B. MS Excel, SPSS, weitere Office-Anwendungen, Befragungstools) sowie im Umgang mit webbasierten Plattformlösungen
  • Fähigkeit, Forschungsergebnisse zielgruppenadäquat aufzubereiten und verständlich zu präsentieren
  • Freude an der regelmäßigen Interaktion mit Projektpartnern und Auftraggebern
  • ausgeprägte Kommunikationsstärke
  • Interesse an neuen Themen u. Forschungsmethoden sowie Mitwirkung bei der Projektakquisition
  • hohe Zuverlässigkeit, Belastbarkeit und Einsatzbereitschaft mit Freude an persönlicher Weiterentwicklung.

 

„Besonders wichtig ist uns ein kollegiales Arbeitsklima.“

„Wir ermöglichen Remotearbeit – bereits vor und auch weiterhin nach der
Corona-Krise.“

„Wir entwickeln uns und unsere Organisation kontinuierlich weiter, um immer besser zu werden und Freude bei der Arbeit zu haben.“

„Kurze und direkte Kommunikationswege erleichtern die Zusammenarbeit und lassen persönliche Beziehungen bei uns wachsen.“

„Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie wird bei uns großgeschrieben.“

„Die Arbeit an relevanten Forschungsfragen und Beratungsthemen für Menschen und Organisationen stehen im Fokus.“

„Wir freuen uns über engagiertes und kreatives Arbeiten gepaart mit einer guten Portion Teamgeist und Kritikfähigkeit.“

 

Die Vergütung ist an die Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (Tv-L EG 11) angelehnt. Der Stellenumfang beträgt 50% (Teilzeit). Das Arbeitsverhältnis wird zunächst auf zwei Jahre befristet – mit der Perspektive einer Verlängerung. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt (bitte Nachweis beifügen).

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte bis zum 15.03.2021 – per Post oder E-Mail – an:

Delia Schröder, Telefon 0631 / 20583-13, E-Mail: bewerbung@ita-kl.de

Institut für Technologie und Arbeit (ITA) e.V.
Trippstadter Straße 113
D-67663 Kaiserslautern
Web: www.ita-kl.de
Tel:  +49 631 20583 – 0
Fax: +49 631 20583 – 83

Besuchen Sie uns auch auf Facebook: www.facebook.com/Institut.ITA
oder abonnieren Sie unsere Twitter-News: twitter.com/Institut_ITA 

Wissenschaftliche Leitung: Prof. Dr. Matthias Rohs
BGB-Vorstand: Dr. Harald Weber (Vors.), Dr. Tino Baudach, Dr. Vanessa Kubek, Delia Schröder
Registergericht: Amtsgericht Kaiserslautern
Registernummer: VR 2054 Kai
Ust-ID: DE 1801 51 491