Projekt-Detail
Sie sind hier: Forschung & Lehre / Projekte
print

Prozessmanagement in Verwaltungen

Laufzeit:

01.10.2001 - 31.01.2004

Ansprechpartner:
  • Kein Mitarbeiter hinterlegt
Kurzbeschreibung des Projektes:

Prozesse sind ein elementarer Baustein in der Organisation von Unternehmen und vor allem auch in modernen Konzepten zum Qualitätsmanagement.
Im Rahmen der Verwaltungsmodernisierung rückt in jüngster Zeit neben verschiedenen Themenstellungen verstärkt die Qualität der Leistungserbringung öffentlicher Dienstleistungen in den Vordergrund. Dies führt zwangsläufig dazu, sich auch im Rahmen der öffentlichen Verwaltungen nicht nur an den zu erbringenden Dienstleistungen und den Produkten zu orientieren, sondern sich eingehender mit den Leistungserstellungsprozessen zu befassen. Leider beschäftigen sich die gängigen Prozessmanagementansätze nicht bzw. nur am Rande mit den besonderen Rahmenbedingungen der Verwaltungen.
Um das Thema Prozesse und deren Management stärker in diesen Organisationen zu verankern hat das Institut ca. 30 Verwaltungen aus Baden-Württemberg bei der Einführung eines solchen Systems unterstützt. Neben ersten Sensibilisierungsveranstaltungen wurden folgende Kernthemen eines modernen Prozessmanagementsystems besonders vertieft: Warum Prozessmanagement? Wie kann Prozessmanagement sinnvoll in das Verwaltungshandeln und -denken implementiert werden? Analyse des Ist-Zustandes, Möglichkeiten zur Prozessverbesserung, Prozesssteuerung mit Hilfe von Kennzahlen, Übertragung dieser Kennzahlen in verschiedene Instrumente des Performance Measurement (u. a. in die Balanced Scorecard) sowie die Notwendigkeiten begleitender Organisationsentwicklungsmaßnahmen.