Projekt-Detail
Sie sind hier: Forschung & Lehre / Projekte
print

ISOTRAIN - Qualität an Hochschulen

Laufzeit:

01.01.1996 - 31.12.1998

Ansprechpartner:
Kurzbeschreibung des Projektes:

Projektpartner des ITA im Rahmen des EU-Förderprogramms Leonardo Da Vinci waren Modragon Eskola Politeknika (MEP), Institut National Polytechnique de Grenoble (INPG) und Manchester School of Management (UMIST).
Hauptinhalt des Projektes war die Erprobung verschiedener Ansätze zum Qualitätsmanagement für den Hochschulbereich. Dies führte zur Anpassung und Übertragung der Normenreihe DIN EN ISO 9000 ff. und von Teilen des EFQM-Modells für Business Excellence auf den Bildungssektor. Dabei wurden die Forderungen beider Konzepte in Bezug auf die spezifischen Anforderungen öffentlicher Bildungseinrichtungen modifiziert und durch Beispiele konkretisiert. So definierte z. B. die Manchester School of Management ihren "Knowledge Retailing Process" und stellte ihn in einem Flowchart-Diagramm grafisch dar. Als Ergebnis entstand ein Dokument, welches für die einzelnen Erfordernisse der ISO 9001 die Relation zu universitären Prozessen darstellte, die grundlegenden Prozeduren herausstellt, die sich aus der Interpretation für eine Universität ergeben sowie auf potenzielle Probleme hinweist. Gegen Ende der Projektlaufzeit verlagerte sich der Schwerpunkt auf den Selbstbewertungsansatz der EFQM. Dabei war das ITA aufgrund eigener Erfahrungen mit dem EFQM Modell Benchmarking-Partner insbes. für UMIST aber auch INPG und MEP. Das Institut National de Grenoble (INPG) entwickelte eine Datenbasis mit bis zu 150 Fragen, die als Grundlage zur Gestaltung entsprechender EFQM Fragebögen genutzt werden kann. Die zweite Aufgabe bestand in der Organisation eines Forums zur Verbreitung der Ergebnisse. In diesem Kontext wurde auch Ende 1998 eine gemeinsame Konferenz der Universität Kaiserslautern und der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) unter Mitwirkung des Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) ausgerichtet.
In einem ersten Themenblock wurden Erfahrungen mit Qualitätssicherung und Qualitätsmanagement an Hochschulen in Europa dargestellt, um dann in vier Arbeitsgruppen die Themen "Evaluation der Lehre und Kontraktmanagement", "Total Quality Management", "Qualitätssicherung nach DIN EN ISO 9000 ff" sowie "Quality Assurance - Internationale Erfahrungen" zu vertiefen.
Die Ergebnisse dieser Konferenz wurden von der HRK publiziert.

Voss, W.; Zink, K. J.: Arbeitsgruppe 2: Total Quality Management - Umsetzung im Hochschulbereich. In: HRK-Hochschulrektorenkonferenz (Hrsg.): Beiträge zur Hochschulpolitik 1/1999 - Projekt Qualitätssicherung. Qualität an Hochschulen. Bonn: HRK, 1999, S. 144 - 161.

Download Qualität an Hochschulen als pdf