Projekt-Detail
Sie sind hier: Forschung & Lehre / Projekte
print

WfbM-Benchmarking der Teilhabe am Arbeitsleben (Niedersachsen)

Laufzeit:

01.01.2016 - 31.12.2020

Ansprechpartner:
Weitere an dem Projekt beteiligte Mitarbeiter:
Kurzbeschreibung des Projektes:

Das „WfbM-Benchmarking der Teilhabe am Arbeitsleben in Niedersachsen“ ist eine mit der LAG:WfbM Niedersachsen abgestimmte Adaption des Projektes WfbM-Benchmarking der Teilhabe am Arbeitsleben (in allen Bundesländern). Ziel dieses Projektes ist zum einen die Förderung der Qualität in den Werkstätten des Landes Niedersachsen durch einen datenbasierten fachlichen Austausch im Netzwerk der LAG-Mitglieder  auf der Basis einheitlicher Qualitätsmessungen. Hierbei wird der Benchmarkingansatz, das „Lernen von den Besten“ zur Einordnung der Qualität in der eigenen Werkstatt im Vergleich zu anderen Einrichtungen in Niedersachsen genutzt.  Zum anderen soll über die landesweite Initiative auch auf die differenzierten Angebote der Werkstätten zur Teilhabe am Arbeitsleben aufmerksam gemacht und ein politisches Signal gesetzt werden, indem Leistungen gegenüber Kostenträgern und der Öffentlichkeit anhand von Qualitätsmessungen veranschaulicht werden können.

Bis auf wenige Kennzahlen entspricht dieses Projekt dem WfbM-Benchmarking der Teilhabe am Arbeitsleben. Auch hier ist ein Einstieg interessierter Werkstätten grundsätzlich jederzeit möglich. Zurzeit beteiligen sich 40 Werkstätten aus Niedersachsen am Projekt. Weiterführende Informationen können hier nachgelesen werden:

Opens external link in new windowWfbM-Benchmarking der Teilhabe am Arbeitsleben

Opens external link in new windowUmsetzung

 

Publikationen:

Liegen bisher noch nicht vor.