Projekt-Detail
Sie sind hier: Forschung & Lehre / Projekte
print

Innovationen in der Bauwirtschaft – Von der Idee zum Markt

Laufzeit:

01.03.2012 - 01.03.2014

Ansprechpartner:
Kurzbeschreibung des Projektes:

In der Bauwirtschaft ist das Innovationsumfeld häufig nicht optimal gestaltet. Als Verbesser­ungsfelder werden in bestehenden Studien oft die organisatorischen Rahmenbedingungen in den Unternehmen, die konsequente Weiterentwicklung von Innovationsideen und die Verwertung vorhandener innovativer Lösungsansätze genannt.

Teilweise können die besonderen Charakteristika der Bauwirtschaft hierfür eine Erklärung liefern. So führt die Innovationstätigkeit der Branche häufig zu eher inkrementellen und damit weniger sichtbaren Innovationen. Außerdem wird in den sich von Bauwerk zu Bauwerk unterscheidenden Bauaufgaben und der stark aufgefaserten Wertschöpfungskette, in die verschiedene Gewerke eingebunden sind, oft ein Hemmnis für die Entstehung von tiefgreifenden Innovationen gesehen.

Dabei macht ein Blick in die Zukunft der Bauwirtschaft und auf die sich ändernden gesetzlichen Rahmenbedingungen sowie Kundenanforderungen deutlich, wie hoch das Innovations- und Gestaltungspotenzial der Branche ist. Hier spielen die Anforderungen des Umwelt- und Klimaschutzes und der damit verbundenen Formen innovativer energetischer Gebäudemodernisierungen und Haustechnik eine große Rolle. Die Bauwirtschaft positioniert sich hier zunehmend als kompetenter Lösungsanbieter für Energiemanagement und Klimaschutz.

Die Forderung nach generationengerechtem Bauen und der damit notwendigen Verlängerung des Lebenszyklus von Bauwerken durch flexible Nutzungsformen kann als weiterer Antrieb für zukünftige Innovationstätigkeiten der Branche gesehen werden. Dabei führen neue Geschäftsfelder, die mit einer Erweiterung des Leistungsspektrums um Finanzierung, Entwicklung und Betrieb einhergehen, die Unternehmen der Bauwirtschaft zunehmend in eine Entwicklung zum Systemanbieter komplementärer Produkte und Dienstleistungen.

Neben technologischem Know-how, das oft die Grundlage für die Entwicklung von Innovationen in der Bauwirtschaft liefert, sind auch Kenntnisse über die optimale Gestaltung von Innovationsprozessen im Unternehmen erforderlich, um diese Potentiale nutzen zu können.

In der betriebswirtschaftlichen Literatur finden sich zahlreiche Ansätze und Instrumente, die sich mit der Entwicklung und Diffusion von Innovationen in Organisationen auseinandersetzen.

Zielstellung und Vorgehensweise

Das zentrale Ziel des Vorhabens „Innovationen in der Bauwirtschaft – Von der Idee bis zum Markt“ war es, in enger Zusammenarbeit mit den am Projekt beteiligten Unternehmen möglichst passgenaue Konzepte des Innovationsmanagements für die betriebliche Umsetzung in der Bauwirtschaft aufzuarbeiten. Das Vorhaben mit zweijähriger Laufzeit wurde im Rahmen der Forschungsinitiative „ZukunftBau“ des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit finanziert und vom Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) betreut. Am Projekt waren insgesamt acht Unternehmen aus der Bauwirtschaft beteiligt, die durch ihre Tätigkeitsfelder insgesamt große Teile der „Wertschöpfungskette Bauwirtschaft“ abdecken. Damit konnte der starken Heterogenität der Branche weitestgehend Rechnung getragen werden.

Im Zuge der Auswertung der bei den Unternehmenspartnern erhobenen Daten wurden insgesamt 20 relevante betriebliche Entwicklungsfelder abgeleitet, die als „Knackpunkte“ für ein erfolgreiches betriebliches Innnovationsmanagement in den betrachteten Unternehmen der Baubranche gesehen werden können. Durch die Bündelung der Ergebnisse aus der Datenauswertung in Form allgemein formulierter Entwicklungsfelder konnte ein breites Spektrum an Einzelthemen abgedeckt werden, das für den angestrebten ganzheitlichen Blick auf das Management von Innovationen in der Bauwirtschaft „von der Idee bis zum Markt“ hilfreich war.

Im Anschluss an die Auswertung der Datenerhebungen und die Identifikation der relevanten betrieblichen Entwicklungsfelder wurden in insgesamt 15 Themenfeldern Konzepte und Instrumente eines ganzheitlichen Innovationsmanagements für Unternehmen in der Bauwirtschaft erarbeitet. Diese Themenfelder wurden in zwei separaten, sich inhaltlich ergänzenden Wissensmodulen in Form von Broschüren für die Unternehmenspraxis aufbereitet.

In diesen Broschüren werden jeweils zunächst knapp die Themenfelder eingeführt, Anwendungshinweise für die betriebliche Umsetzung vorgestellt und danach in jedem Feld auf die Rückmeldungen aus der betrieblichen Praxis der Partnerunternehmen eingegangen.

Die beiden Broschüren sind über den Dokumentenserver der Technischen Universität Kaiserslautern KLUEDO kostenfrei zu beziehen:

Broschüre 1:

„Innovationsfähigkeit und -bereitschaft in Unternehmen der Bauwirtschaft fördern“

urn:nbn:de:hbz:386-kluedo-37952

 

Broschüre 2:

„Innovationsideen erfolgreich umsetzen“

urn:nbn:de:hbz:386-kluedo-37965