Projekt-Detail
Sie sind hier: Forschung & Lehre / Projekte
print

Pilotprojekt „Potenziale für eine nachhaltige Entwicklung in Gewerbe- und Industriegebieten in Rheinland-Pfalz“

Laufzeit:

01.01.2011 - 31.12.2012

Kurzbeschreibung des Projektes:

Die erwarteten Auswirkungen der gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und ökologischen Megatrends, wie ein drohender Fachkräftemangel als Folge des demografischen Wandels, steigende Kosten für Energie und Rohstoffe sowie „Verschmutzungsrechte“ erfordern es, bestehende Gestaltungspotenziale in Gewerbe- und Industriegebieten frühzeitig zu identifizieren und zu nutzen. Dabei kann eine Ausrichtung an den Prinzipien des Nachhaltigkeitsleitbilds helfen, Gewerbe- und Industriegebiete sowie ihre zugehörigen Städte und Gemeinden „fit“ für die Zukunft zu machen und schon heute ihre Attraktivität und Wettbewerbsfähigkeit zu stärken.

Die Möglichkeit, unternehmensübergreifend und in Kooperation mit den zuständigen Planungsstellen tätig zu werden, eröffnet Gewerbe- und Industriegebieten dabei die Chance zu umfassenden Maßnahmen, die auf der Ebene eines einzelnen Unternehmens nicht oder nur deutlich schwerer umzusetzen wären.

Im Projekt werden die rheinland-pfälzischen Gewerbe- und Industriegebiete klassifiziert, um anschließend den einzelnen Gebietsklassen geeignete Handlungsmodule zuzuordnen.

Zu diesem Zweck werden für verschiedene Typen von Gewerbe- und Industriegebieten relevante Nachhaltigkeitsanforderungen ermittelt und konkrete Maßnahmen und Konzepte zur Stärkung des Umweltschutzes, der Wirtschaftskraft und sozialer Aspekte abgeleitet.

Die Ergebnisse des Pilotprojekts können dann als Grundlage für die Planung und Umsetzung spezifischer Nachhaltigkeitsstrategien vor Ort dienen und bereiten insofern auch die operative Arbeit mit künftigen Modellgebieten in Rheinland-Pfalz vor.

Das Projekt „Potenziale für eine nachhaltige Entwicklung: Gewerbe- und Industriegebiete in Rheinland-Pfalz“ wird im Auftrag der Entwicklungsagentur Rheinland-Pfalz und unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Michael von Hauff, Inhaber des Lehrstuhls für Volkswirtschaftslehre, insb. Wirtschaftspolitik und internationale Beziehungen an der TU Kaiserslautern, durchgeführt.

Ausführliche Informationen zum Projekt finden Sie auf der Homepage der Entwicklungsagentur Rheinland-Pfalz