Presse (Detail)
Sie sind hier: Aktuelles / Pressemitteilungen
print
04.04.2018

Prof. Dr. Klaus J. Zink zum Ehrenvorsitzenden des Instituts für Technologie und Arbeit (ITA) ernannt

Rubrik: Pressemitteilungen

Am 27. März 2018 beendete Prof. Dr. Klaus J. Zink seine 23-jährige Tätigkeit als Vorstandsvorsitzender des Instituts für Technologie und Arbeit (ITA) e.V. an der TU Kaiserslautern. Für seinen uneigennützigen Einsatz und sein herausragendes Engagement für den Verein wurde ihm der Titel Ehrenvorsitzender verliehen.

Klaus J. Zink war seit 1980 ordentlicher Professor an der Technischen Universität Kaiserslautern am Lehrstuhl für Industriebetriebslehre und Arbeitswissenschaft. Ende 1994 gründete er das Institut für Technologie und Arbeit (ITA) e.V., das 1996 seitens der Universität und des Landes Rheinland-Pfalz als wissenschaftliche Einrichtung an der TU Kaiserslautern anerkannt wurde. In den folgenden Jahren baute er das Institut auf und etablierte verschiedene Kompetenzfelder rund um die Forschung und Entwicklung für Menschen und Organisationen. 2012 beendete er seine Zeit als ordentlicher Professor, blieb jedoch Senior-Forschungsprofessor und führte bis jetzt seine Vorstandstätigkeit ehrenamtlich weiter. Als wissenschaftlicher Leiter wird Klaus J. Zink auch weiterhin dem Institut zur Verfügung stehen.

Dem Vorstand des Instituts gehören in Zukunft an: Dr. Harald Weber (Vorsitzender), Dr. Vanessa Kubek (stellv. Vorsitzende), Delia Schröder (stellv. Vorsitzende), Tino Baudach (Finanzvorstand), Prof. Dr. Dr.-Ing. h.c. Helmut J. Schmidt (Präsident der TU Kaiserslautern), Dr. Bernhard E. Haas (John Deere Senior Vice President).

Das Institut beschäftigt sich in seinen Forschungs- und Umsetzungsprojekten mit den gegenwärtigen und zukünftigen Anforderungen an die erfolgreiche Gestaltung von Unternehmen, Non-Profit- und öffentlichen Organisationen sowie mit deren Verantwortung gegenüber ihren Mitarbeitern, Kunden und der Gesellschaft. Derzeit beschäftigt das Institut etwa 25 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterschiedlicher Fachdisziplinen.