Presse (Detail)
Sie sind hier: Aktuelles / Pressemitteilungen
print
08.08.2018

Neues Projekt am ITA gestartet: „Digitale Pioniere in ländlichen Regionen“

Rubrik: Neuigkeiten, Projekte

Der ländliche Raum bietet eine Vielzahl von Vorzügen gegenüber Ballungsräumen, aber häufig vergleichsweise zu Städten nur wenige Arbeitsangebote für Wissensarbeiter. Gemeinsam mit vier weiteren Partnern beschäftigt sich das ITA  deshalb mit der Frage, wie Teams, deren Mitglieder sich an unterschiedlichen Orten befinden, so z. B. auch auf dem Land, effizient, effektiv und sozial eingebunden zusammenarbeiten können. Ziel ist es, mit Hilfe von Digitaltechnik das Auseinanderdriften von Angebot und Nachfrage bei Fachkräften zwischen ländlichen und Ballungsräumen zu überwinden. Der Lösungsansatz in diesem Projekt ist eine offene Ökosystem-Plattform als virtuell vernetzender Arbeitsraum, in dem verschiedene Smart Services integriert sind. Damit die obigen Ziele aber erreicht werden, kommt es aus Sicht des ITA neben der technischen Umsetzung vor allem auf die arbeitswissenschaftliche Gestaltung dieser Technologie an. D. h. konkret, dass bei der Entwicklung der Plattform Fragen der Entstehung von Teams, der Vertrauensbildung, der Arbeitsmotivation und -zufriedenheit der Teammitglieder, der Effektivität von Führung, der  Kooperation im Team und dessen Einbindung in die weitere Organisation des Unternehmens sowie der Kompetenzentwicklung berücksichtigt werden. Aufgabe des ITA  in diesem Projekt ist daher, diese arbeitswissenschaftliche Perspektive in das Gesamtvorhaben zu integrieren und dementsprechende Gestaltungskomponenten bei der Konzeption der Ökosystem-Plattform, deren Erprobung und Evaluation einzubringen.

Ansprechpartner/in: Opens external link in new windowDr. rer. pol. Regina Osranek, Opens external link in new windowDr. rer. pol. Tino Baudach

Nähere Informationen zum Projekt finden Sie in Kürze unter:
   -   Opens external link in new windowProjektseite
   -   Opens external link in new windowwww.digitale-teams.de