18. Onlinetreffen des Netzwerks Teilhabequalität

»Netzwerk Teilhabequalität – Praxis«: Die WfbM-Benchmarking-Beschäftigtenbefragung – Praxisaustausch

Foto von cottonbro von Pexels

25. August 2022, 14-15:30 Uhr

 

Im Rahmen des WfbM-Benchmarkings werden regelmäßig Befragungen der Beschäftigten durchgeführt, um die Teilhabequalität durch die Leistungsempfänger, d.h. die Kunden im Teilhabeprozess beurteilen zu lassen. Auch Werkstätten, die nicht am WfbM-Benchmarking teilnehmen, nutzen in der Regel (oder sollten dies zumindest tun) Umfragen unter den Beschäftigten.

In der Corona-Zeit waren Befragungen schwieriger umsetzbar. Zudem bot sich diese Ausnahmezeit nicht wirklich an, um auf Themen der Teilhabequalität zu schauen und an deren Verbesserung zu arbeiten. Es ging eher um Aufrechterhaltung im Krisenmodus. Folgerichtig wurden die meisten turnusmäßig geplanten Benchmarking-Befragungen in 2020 und 2021 verschoben.

Dieses Jahr planen eine ganze Reihe von Werkstätten, wieder eine Befragung durchzuführen. Zwar ist Corona noch immer ein großes Thema. Aber mittlerweile sind die Werkstätten so gut organisiert, dass sie eine Befragung ermöglichen können. Außerdem ist es für Audits und das eigene Qualitätsverständnis ungünstig, wenn zu viele Jahre ohne Befragung verstreichen.

Der Austausch im NTQ-Rahmen soll bei der praktischen Organisation unterstützen. Folgende Fragen könnten dabei beispielsweise diskutiert werden:

  • Lieber interne oder externe Interviewer einsetzen? Was bringt welche Vor- und Nachteile?
  • Lieber die Excelvariante oder die Onlinebefragung nutzen?
  • Für wen ist die Kurzversion mit Bildern und Smileys sinnvoll?
  • Wie schafft man eine hohe Beteiligung?
  • Wann ist eine gute Zeit für die Befragung und wieviel Planungsvorlauf braucht es?
  • Wie kommt man zu möglichen eigenen Erweiterungsfragen?
  • Für Niedersachen (dort gibt es einige WfbM, die nicht die Benchmarking-Befragung nutzen): Ist eine Befragung mit Benchmark ein Mehrwert?

Wie immer freuen wir uns, wenn sowohl weniger Erfahrene mit ihren Fragen und Überlegungen als auch Erfahrenere mit ihren Antworten dabei sind. Auch nicht am Benchmarking Teilnehmende sind herzlich willkommen! Die methodischen Aspekte, wie sich eine Befragung gut umsetzen lässt, dürften auf jeden Fall wertvoll sein.

Wir freuen uns, wenn Sie dabei sind! Zur Anmeldung nutzen Sie bitte den folgenden Link: https://www.ita-kl.de/anmeldung-ntq

Für Fragen melden Sie sich gerne unter: benchmarking@ita-kl.de