Arbeitsgruppentreffen

„Neuere Entwicklungen bei der Delphi- Methode“

Logo Netzwerk ZukunftsforschungLiebe Mitglieder des Netzwerks Zukunftsforschung,

der ursprüngliche Plan war es, Sie/Euch im März zu unserem Arbeitsgruppentreffen nach Kaiserslautern einzuladen.
Aus allseits bekannten Gründen haben wir uns dazu entschlossen, unser für den 20. März geplantes Arbeitsgruppentreffen in Kaiserslautern abzusagen und nach einem Ersatztermin zu suchen. Erfreulicherweise konnten wir in Rücksprache mit unseren Referentinnen und Referenten rasch einen Ersatztermin abstimmen: Freitag, der 26. Juni 2020

Leider können wir Ihnen/Euch auch dieses Arbeitsgruppentreffen nicht in der gewohnten, persönlichen Atmosphäre, die unser Netzwerk Zukunftsforschung auszeichnet, anbieten.

Wir laden Sie/Euch deshalb herzlich dazu ein, bei unserem ersten virtuellen Arbeitsgruppentreffen dabei zu sein. Wir müssen wohl nicht betonen, dass wir uns aber schon jetzt auch wieder auf ein persönliches Wiedersehen mit Ihnen/Euch freuen!

Vorbereitete Inhalte

Die Vorträge und Präsentationen unserer Referentinnen und Referenten können wir in hoher Qualität zur Verfügung stellen, da diese vorab aufgezeichnet wurden. Damit ist nahezu ausgeschlossen, dass technische Probleme am Tag der Veranstaltung oder eine langsame Internetverbindung die Übertragung der einzelnen Beiträge beeinträchtigen.

Interaktive Inhalte

Für die interaktive Diskussion der einzelnen Beiträge nutzen wir eine Software für Videokonferenzen (GoToMeeting). Alle Teilnehmenden haben überdies die Option, sich telefonisch einzuwählen. Bitte beachtet die jeweiligen Zugangsdaten.

Bei Rückfragen vor oder während der Veranstaltung stehen wir Ihnen/Euch gerne zur Verfügung,

Herzliche Grüße und bleiben Sie/bleibt gesund.

Dr. Birgit Weimert und Andreas Weßner

 

Zur verwendeten Technik

Vorbereitete und bereits auf der Seite zur Verfügung gestellte Inhalte, hier Videos und Powerpoint-Folien, können Sie in hoher Qualität auf Ihrem Computer oder Smartphone anschauen, technische Probleme oder eine schlechte Verbindung während des Treffens sind dann nicht so störend. Wenn Sie sich die Videos schon vor dem Treffen anschauen, können Sie den Referent*innen Fragen auch gerne schon per E-Mail zukommen lassen (siehe Mail-Button unter jedem Beitrag); diese würden die Referent*innen dann in der Diskussion aufgreifen.

Die interaktiven Teile dienen dem Austausch und der Diskussion. Daran können Sie über unserer web-basierte Videokonferenzlösung oder auch per Telefon teilnehmen. Für die Videokonferenz nutzen wir den Anbieter GoToMeeting. Für Smartphones und Tablets der verschiedensten Hersteller gibt es dafür eine eigene App, für Nutzer eines Laptops oder Desktop-Computers kann eine web-basierte Anwendung installiert werden, ohne dass dadurch Administratoren-Rechte erforderlich sind. Sowohl das Laden der App als auch das Installieren auf Computern erfolgt einmalig über den folgenden Link:
https://global.gotomeeting.com/install/177049661

Einmal installiert muss dieser Schritt bei zukünftigen Treffen nicht mehr ausgeführt werden.

Nehmen Sie per Telefon teil, können Sie entweder jeweils auf den Telefon-Knopf drücken oder alternativ die Nummer 0721 9881 4161 wählen. Danach werden Sie aufgefordert, eine Raumnummer einzugeben. Unser Veranstaltungsraum hat die Nummer 177 049 661.

Wir werden einen Videokonferenzraum am Vortag des Treffens von 13 – 16 Uhr öffnen, so dass Sie die Technik vorher noch ausprobieren können.

Um die Videokonferenztechnik zu testen, nutzen Sie bitte diesen Link: https://www.gotomeet.me/ITAVideokonferenz-3/technik-check-nzf-ag-treffen-delphi

Um die Nutzung des Telefons zu testen, wählen Sie bitte die Telefonnummer  0891 2140 2090  und geben Sie anschließend die Raumnummer 771 025 381 ein. Sollte es mit der Videokonferenztechnik Probleme beim Test geben, können wir Ihnen über die telefonische Verbindung Hilfestellung geben.

Bitte beachten Sie: am Veranstaltungstag gelten andere Links und Telefonnummern als bei diesem Technikcheck. Die geltenden Links bzw. Telefonnummern sind weiter unten auf der Seite jeweils hinterlegt.

Für das Arbeitsgruppentreffen stehen Ihnen zwei Videokonferenz-Räume zur Verfügung:

  1. Im Veranstaltungsraum finden die Diskussionen jeweils nach den Beiträgen statt. Hier moderiert Frau Dr. Cuhls die Diskussionen.
  2. In der Kaffee-Ecke können Sie sich mit Kolleg*innen treffen und austauschen, auch während einer Session sowie in den Pausen.

 

Veranstaltungsraum

Potentiale und Herausforderungen des Gruppendelphi-Verfahrens
10:30 – 11:00 Uhr: Vortrag (Video)
11:00 – 11:15 Uhr: Diskussion

Dynamic Argumentative Delphi – Neue Realtime Delphi Varianten
11:15 – 11:45 Uhr: Vortrag (Video)
11:45 – 12:00 Uhr: Diskussion

Perspektiven origineller Forschungsansätze in Delphi-Studien
12:00 – 12:30 Uhr: Vortrag (Video)
12:30 – 12:45 Uhr: Diskussion

How to manipulate a Delphi
12:45 – 13:15 Uhr: Vortrag (Video)
13:15 – 13:30 Uhr: Diskussion

Real-Time Delphi: Einsatzmöglichkeiten für den Umgang mit zunehmender Komplexität
14:30 – 14:50 Uhr: Vortrag (Video)
14:50 – 15:00 Uhr: Diskussion

Perspektiven origineller Forschungsansätze in Delphi-Studien
15:00 – 15:20 Uhr: Vortrag (Video)
15:20 – 15:30 Uhr: Diskussion

Kapitel 21
15:30 – 15:50 Uhr: Vortrag (Video)
15:50 – 16:00 Uhr: Diskussion

Wrap-Up und Verabschiedung
16:00 – 16:15 Uhr: Diskussion

Moderation: Dr. Kerstin Cuhls

Kaffee-Ecke

Offene Gespräche

ab 10:00 Uhr: Durchgehend geöffnet

13:30 – 14:30 Uhr: Mittagspause

ca. 16:30 Uhr: Die Kaffee-Ecke schließt

Begrüßung

Prof. Dr. Matthias Rohs, Institut für Technologie und Arbeit (ITA)

   

Video

10:30 Uhr: Potentiale und Herausforderungen des Gruppendelphi-Verfahrens

Prof. Dr. Marlen Niederberger, PH Schwäbisch Gmünd

   

Video

11:00 Uhr: Diskussion

   

11:15 Dynamic Argumentative Delphi – Neue Realtime Delphi Varianten

Dr. Kerstin Cuhls, Fraunhofer ISI

   

Video

11:45 Uhr: Diskussion

   

12:00 Uhr: Perspektiven origineller Forschungsansätze in Delphi-Studien

Prof. Dr. Heiko von der Gracht, Steinbeis-Hochschule (SIBE) / KPMG, Digital Sales

   

Video

12:30 Uhr: Diskussion

   

12:45 Uhr: How to manipulate a Delphi

Dr. Karlheinz Steinmüller

   

Video

13:15 Uhr: Diskussion

   

13:30 – 14:30 MITTAGSPAUSE

 

   

14:30 Uhr: Real-Time Delphi: Einsatzmöglichkeiten für den Umgang mit zunehmender Komplexität

Michaela Evers-Wölk und André Uhl, Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung (IZT)

   

Video

14:50 Uhr: Diskussion

   

15:00 Uhr: Perspektiven origineller Forschungsansätze in Delphi-Studien

Prof. Dr. habil. Michael Opielka und Timo Hutflesz, Institut für Sozialökologie (ISÖ)

   

Video

15:20 Uhr: Diskussion

   

15:30 Uhr: Beitrag des Kapitel 21

Kai Gondlach, Kapitel 21

   

Video

15:50 Uhr: Diskussion

   

16:00 Uhr: Wrap-Up und Verabschiedung